Erfolgreicher Abschluss der Betreuungsassistenten 

Nun ist es geschafft – nach 6 Wochen Vollzeitausbildung haben 19 Teilnehmer/-innen ihre Fortbildung zum/r Betreuungsassistenten/in erfolgreich am 27. Februar 2015 beendet.

Ziel dieser Fortbildung ist es, die Teilnehmer/-innen zu befähigen, in Pflegeeinrichtungen die Betreuungs- und Lebensqualität von Anspruchsberechtigten durch mehr Zuwendung, mehr Betreuung und Aktivierung und mehr Teilhabe am Leben zu verbessern bzw. positiv zu beeinflussen. Im dazugehörigen Praktikum konnte Gelerntes angewandt und überprüft werden. So wurden z. B. Frühlingsblumen aus Servietten gebastelt und Bewegungsübungen oder Gedächtnistrainings ausgeführt. Dabei musste besonders auf die Zielgruppe und deren Einschränkungen geachtet werden, die Teilnehmer/-innen haben Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen aktiviert und betreut.

Die „Betreuungsengel“, wie die Teilnehmer/-innen sich selbst nannten, erwartet nun ein abwechslungsreiches, aber dennoch anspruchsvolles Aufgabengebiet. Auch das Dozententeam ist erfreut, dass viele Teilnehmer/-innen im Praktikum überzeugen konnten und teilweise nach längerer Arbeitslosigkeit, wieder ins Erwerbsleben einsteigen.

 

Erfahren Sie mehr

3. Netzwerk-Treffen am 19.02.2014 

Barbara Schilke vom Ferienpark Plauer See stellt ihr Angebot und Ihre Partner vor.

Erfahren Sie mehr

IHK Fachtag "Tourismus für ALLE - Zukunft barrierefrei gestalten!" am 25.02.2014 

Wir danken der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern, dass wir in enger Zusammenarbeit diesen Fachtag durchführen konnten!

Erfahren Sie mehr
Dateien zu diesem Thema
  • einladung_ihk-fachtag_-_tourismus_fuer_alle_am_25.02_.2014_.pdf
    ansehen 65,65 KB
  • qualitaetsmerkmal_barrierefreier_tourismus_ihk_faktor_wirtschaft_april_2014.pdf
    ansehen 298,46 KB

Fachtagung Barrierefreies Planen und Bauen am 25.April 2014 

Erfahren Sie mehr
Dateien zu diesem Thema
  • einladung_fachtagung_25.04_.2014_.pdf
    ansehen 1,07 MB

Praxisworkshop - Kochkurs zu Alternativen bei Unverträglichkeiten im Juni 2014 

Barrierefreiheit auch für Gäste mit Lebensmittelunverträglichkeiten spielt gerade in einer Tourismusregion wie der Mecklenburgischen Seenplatte eine entscheidende Rolle, bei der Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit im harten Kampf der Destinationen deutschlandweit und die zukünftige Kundengewinnung geht. Mittlerweile ist jeder 4. Deutsche von einer Nahrungsmittelallergie oder -unverträglichkeit, wie zum Beispiel Gluten- oder Lactoseintolleranz, betroffen. Ein enormes Gästepotenzial auf dessen Wünsche es lohnt, sich einzustellen.

Erfahren Sie mehr